Medien: Holger Badstuber steht kurz vor einem Abschied beim FC Bayern

Holger Badstuber
Foto: Rufus46 / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Aktuellen Medienberichten zu Folge steht Holger Badstuber kurz davor den FC Bayern im Winter zu verlassen. Mehrere Vereine aus der Bundesliga, aber auch aus dem Ausland sollen an dem 27 Jahre alten Innenverteidiger interessiert sein. Bayern-Coach Carlo Ancelotti hat bereits betont, dass er Badstuber keine Steine in den Weg legen möchte.

Was haben der 1. FC Köln, der Hamburger SV und Manchester City gemeinsam? Auf den ersten Blick recht wenig doch alle drei Vereine haben übereinstimmenden Medienberichten zu Folge großes Interesse an einer Verpflichtung von Holger Badstuber. Der 27 Jahre alte Innenverteidiger möchte in der Rückrunde mehr Spielpraxis sammeln und steht kurz davor den deutschen Rekordmeister zu verlassen.

Badstuber Berater Peter Duvinage betonte diese Woche, dass ein Wechsel im Winter sehr wahrscheinlich ist. Demnach hat der ehemalige deutsche Nationalspieler bereits eine Freigabe seitens der Verantwortlichen bekommen. Auch Bayern-Trainer Carlo Ancelotti möchte dem Abwehrspieler keine Steine in den Weg legen: „Wir sind offen. Wenn er sich entscheidet, zu bleiben, sind wir glücklich. Wenn er sich entscheidet, sechs Monate für einen anderen Verein zu spielen, sind wir offen, das zu diskutieren.“

Ein Verkauf ist jedoch keine Option für die Bayern. Badstuber hat zwar nur noch einen Vertrag bis zum Ende der Saison an der Säbener Straße, doch sollte dieser die Müncher im Winter auf Leihbasis tatsächlich verlassen, wird er vorher wohl ein neues Arbeitspapier bei den Bayern unterzeichnen. Badstuber plagte sich in den letzten Jahren und Monaten immer wieder mit schweren Verletzungen herum, in der laufenden Saison hat er lediglich drei Einsätze für die Münchner absolviert.

Es wird spannend zu sehen ob und vor allem wohin es Badstbuber im Winter verschlägt. Laut Duvinage soll ein Wechsel zum HSV keine echte Option sein. Auch ein Engagement bei seinem Ex-Coach Pep Guardiola bei Manchester City scheint weniger realistisch zu sein. Ein Wechsel innerhalb Deutschlands, idealerweise in der 1. Liga, wäre wohl die beste Wahl für den Abwehrspieler. Mehr News rund um den FC Bayern gibt es bei unseren Kollegen von bayernfanblock.de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*