DFB-Pokal: BVB feiert 3:0-Arbeitssieg gegen die Sportfreunde Lotte

Borussia Dortmund
Foto: Ronoll / Flickr (CC BY 2.0)

Borussia Dortmund hat das Nachholspiel im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den Drittligisten Sportfreunde Lotte mit 3:0 gewonnen. Im Halbfinale trifft der BVB nun auf den FC Bayern.

Seit gestern Abend ist das Halbfinale im DFB-Pokal 2016/17 vollständig. Borussia Dortmund setzte sich im Viertelfinal-Nachholspiel mit 3:0 gegen die Sportfreunde Lotte durch. Knapp eine Stunde tat sich der BVB gegen den Drittligisten schwer, bis Christian Pulisic Dortmund in der 57. Minute mit 1:0 in Führung brachte. Nach dem Führungstreffer übernahmen die Gäste dann jedoch das Heft des Handels. In der 66. erhöhte Andre Schürrle auf 2:0. Den Schlusspunkt der Partie setzte Marcel Schmelzer in der 83. Minute mit einem verwandelten Freistoß zum 3:0-Endergebnis.

BVB-Coach Thomas Tuchel äußerte sich nach dem Spiel wie folgt zu der Leistung seiner Mannschaft: „Ich bin sehr zufrieden. Der Platz war unglaublich schwer zu bespielen, der Gegner hat es sehr gut gemacht. Es ist gekommen, wie wir es erwartet haben, gerade in den ersten Minuten. Wir wollten uns nicht beeindrucken lassen und seriös spielen, das haben wir geschafft und am Ende verdient gewonnen.“

Für Lotte ist Abenteuer DFB-Pokal damit endgültig beendet. Die Sportfreunde hatten mit Bayer Leverkusen und Werder Bremen bereits zwei Bundesligisten aus dem Pokal gekegelt. Im Halbfinale kommt es nun zum vorgezogenem Endspiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München. Das Spiel findet am 25./26. April in der Münchner Allianz Arena statt. Der DFB wird die genaue Terminierung in den kommenden Tagen bekannt geben.

Spielzusammenfassung:

Sportfreunde Lotte – Borussia Dortmund 3:0 (0:0)
1:0 Pulisic (57.)
2:0 Schürrle (66.)
3:0 Schmelzer (83.)

Lotte: Fernandez – Neidhart, Nauber, M. Rahn, Langlitz (45. Steinhart) – Dej (62. Heyer), Wendel (73. Tankulic) – Lindner, Pires-Rodrigues, Freiberger – Rodsinger.
Dortmund: Bürki – Schmelzer, Bartra, Ginter, Piszczek – Guerreiro (71. Merino), Castro (86. Isak), Kagawa – Pulisic (82. Mor), Schürrle, Dembélé.
Gelbe Karten: Langlitz, Pires-Rodrigues – Guerreiro, Castro
Schiedsrichter: Dr. Felix Brych
Zuschauer: 15.780

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*