WM-Qualifikation 2018: Argentinien, Brasilien und Kolumbien feiern Siege

WM 2018
Foto: gustavofrazao / depositphotos

Am 13. Spieltag in der WM-Qualifikation 2018 in Südamerika haben die drei Favoriten Argentinien, Brasilien und Kolumbien wichtige Siege gefeiert und befinden sich auf einem guten Weg das direkte Ticket für die WM-Endrunde kommendes Jahr in Russland zu lösen.

Während die WM-Qualifikation 2018 in Europa noch im vollen Gange ist, neigt sich die Qualifikation in Südamerika so langsam aber sich dem Ende zu. Gestern Nacht wurde der 13 von insgesamt 18 Spieltagen ausgetragen und die Favoriten Argentinien, Brasilien und Kolumbien konnte dabei jeweils wichtige Siege feiern.

Messi führt die Albiceleste zum Sieg gegen Chile

Vize-Weltmeister Argentinien feierte einen wichtigen 1:0-Heimerfolg gegen Chile. Superstar Lionel Messi erzielte in der 16. Minute, nach einem fragwürdigen Strafstoß, den einzigen und damit entscheidenden Treffer der Partie. Durch den Sieg ist Argentinien auf den dritten Platz vorgerückt und hat einen großen Schritt in Richtung direkte WM-Qualifikation gemacht.

Brasilien fertigt Uruguay ab

Neben Argentinien hat auch Brasilien einen wichtigen Sieg gefiert. Die Selecao setze sich auswärts in Montevideo mit 4:1 gegen Uruguay durch. Dabei sah es zunächst alles andere als gut aus, die Gastgeber gingen in der 9. Minute durch einen Foulelfmeter früh mit 1:0 in Führung. Noch vor der Pause (18.) glich Paulinho zum 1:1 aus. In der zweiten Hälfte drehte Brasilien dann die Begegnung endgültig durch Treffer von Paulinho (52., 93.) und Neymar (74.). Überragender Mann des Spiels war Paulinho mit drei Toren. Brasilien führt die WM-Qualifikation in Südamerika souverän mit 30 Punkten an und kann sich, mit ein bisschen Glück, bereits kommende Woche mit einem Heimsieg gegen Paraguay vorzeitig für die WM 2018 qualifizieren.

Kolumbien feiert wichtigen Sieg gegen Bolivien

Neben Argentinien und Brasilien feierte auch Kolumbien gestern Nacht einen wichtigen Heimerfolg gegen Bolivien. Real-Star James erzielte in der 83. Minute den „goldenen Treffer“ für Kolumbien. Der Stürmer scheiterte zunächst vom Elfmeterpunkt, konnte jedoch den Nachschuss verwandeln.

Kolumbien konnte damit bisher alle sechs Heimspiele gegen Bolivien in der WM-Qualifikation zu Null gewinnen und ist in der Tabelle auf den vierten Rang vorgerückt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*