Das Rheinderby wird zum Kampf um die Europa League

Fussball News
Foto: manseok / pixaybay (CCO)

Der 28. Spieltag in der Fußball Bundesliga hat einige Topduelle zu bieten. Neben dem Spitzenspiel zwischen den Bayern und dem BVB, steht vor allem das Rheinderby zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach im Fokus. Beide Teams kämpfen um einen Europa League-Platz, wobei der FC aktuell die bessere Ausgangsposition hat kommendes Jahr international zu spielen.

Während in Dortmund und in München alle Fans gebahnt auf das morgige Spiel warten, steigt auch in Köln und in Mönchengladbach die Vorfreude auf den 28. Spieltag in der Fußball Bundesliga. Das Rheinderby steht an und mit Blick auf die aktuelle Tabelle können sich die Fußballfans, auch die Neutralen, auf ein packendes Spiel freuen.

Der 1. FC Köln hat unter der Woche einen wichtigen 1:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt gefeiert und ist auf den 5. Platz vorgerückt. Wirklich ausruhen kann sich das Team von Peter Stöger auf diesem Erfolg nicht, denn der Kampf um einen Europa League-Platz ist groß in der Bundesliga. Der Kölner-Vorsprung auf Rang 8 beträgt gerade einmal drei Punkte.

Zu allem Überfluss erhöht auch Borussia Mönchengladbach den Druck, die Fohlen haben auf Rang 9 ebenfalls nur noch vier Punkte Rückstand. Das Rheinderby ist ein echtes „6-Punkt-Spiel“ für beide Teams. Gewinnt Köln hat man Gladbach und die anderen Teams auf Distanz gehalten. Verliert Köln zuhause, droht man abzurutschen.

Erfreulich ist die Tatsache, dass der 1. FC Köln seine letzten beiden Heimspiele gewonnen hat und auch der Wettanbieter 10Bet sieht die Kölner als (leichten) Favoriten im Derby. Der FC bekommt eine Siegqoute von 2.60.

Gladbach möchte den Anschluss an die obere Tabellenhälfte nicht verlieren

Aber nicht nur in Köln erhofft man sich viel von dem Spiel, auch in Gladbach hat man hohe Erwartungen vor dem Rheinderby. Das Team von Dieter Hecking hat in den vergangenen Monaten eine beachtliche Aufholjagd hingelegt und sich aus dem Abstiegskampf verabschiedet. Nun kratzen die Fohlen an der UEFA Europa League, jener Wettbewerb wo man bis vor kurzem noch im Achtelfinale stand, eher man gegen den FC Schalke 04 sehr unglücklich rausflog.

Das erneute Erreichen des Europapokals wäre ein großer Erfolg für die Grün-Weißen. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass man im Sommer die Abgänge von Andreas Christensen (FC Chelsea) und Mahmoud Dahoud (Borussia Dortmund) kompensieren muss und eine Teilnahme an der Europa League würde die Verhandlungen mit potenziellen Neuzugängen sicherlich einfacher machen.

Darüber hinaus hat man die „einmalige“ Chancen mit einem Sieg endgültig die Chancen zur oberen Tabellenhälfte aufzuschließen. Im Falle einer Niederlage würde man erneut einem deutlich größeren Rückstand hinterherjagen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*