Champions League: Ronaldo-Show stößt Tor zum Finale weit auf

Champions League
Foto: Siempreverde / depositphotos

Real Madrid hat gestern Abend einen großen Schritt in Richtung Champions League-Finale gemacht. Der amtierenden Titelverteidiger setzten sich im Halbfinal-Hinspiel mit 3:0 gegen Atletico Madrid durch. Cristiano Ronaldo erzielte im Derbi madrileno alle drei Tore für die Königlichen und war damit der überragende Mann des Spiels.

Mit einem souveränen 3:0-Heimerfolg im Halbfinal-Hinspiel gegen Atletico Madrid hat Real Madrid einen großen Schritt in Richtung Champions League-Finale gemacht. Vor 81.000 Fans im ausverkauften Estadio Santiago Bernabeu erzielte Real-Superstar Cristiano Ronaldo (10, 74. Und 86.) alle drei Tore für die Gastgeber. Der Portugiese hat damit in den letzten drei CL-Spielen acht Tore für Madrid erzielt. Damit kommt der Stürmer nun in 10 CL-Spielen in der laufenden Saison auf 10 Tore. Insgesamt hat er 103 Tore in der Königsklasse erzielt und damit mehr als Stadtrivale Atletico in seiner gesamten CL-Historie (100 Tore).


Ähnlich wie im Viertelfinal-Rückspiel gegen den FC Bayern, gab es jedoch auch gestern Abend einen faden Beigeschmack. Ronaldo stand beim 1:0-Führungstreffer von Real erneut (deutlich) im Abseits.

Der 30-jährige Europameister stellte nach dem Spiel die Mannschaftsleistung in den Vordergrund: „Ich muss die Mannschaft beglückwünschen, sie ist phänomenal. Nur so kann ich auch die Tore erzielen. Wir haben jetzt einen großen Vorteil, aber wir sind noch nicht am Ziel. Atletico ist sehr stark und nicht zufällig im Halbfinale.

Atletico-Coach Diego Simeone zeigte sich trotz der deutlichen Niederlage dennoch optimistisch mit Blick auf das Rückspiel: „Ich denke, wir haben immer noch Chancen. Wir werden bis zum letzten Moment alles versuchen. Heute war der Gegner besser, dafür müssen wir ihm gratulieren, uns ausruhen, am Samstag in der Liga stark und spielen und dann in der nächsten Woche an unsere Chancen glauben, auch wenn sie minimal ist. Wir sind Atletico Madrid, wir können das noch schaffen.“

Das Rückspiel findet kommenden Mittwoch (10. Mai) im Estadio Vincente Calderon statt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*