Werder Bremen ist auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger

Neven Subotic
Foto: Tim Reckmann / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Aktuellen Medienberichten zu Folge ist Werder Bremen auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger. Grund hierfür ist die (schwere) Verletzung von Innenverteidiger Niklas Moisander. Der 31 Jahre alte Finne wird mit einem Muskelfaserriss mindestens bis Anfang Oktober ausfallen und damit die halbe Hinrunde in der Bundesliga verletzungsbedingt verpassen.

Eigentlich waren die Verantwortlichen in Bremen auf der Suche nach einem neuen Spieler für die Offensive, doch nach der Verletzung von Niklas Moisander dürfte sich der Fokus verändern. Der 31-jährige Innenverteidiger hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen und wird mindestens acht Wochen verletzungsbedingt fehlen. Damit sind die Grün-Weißen gezwungen ihre Defensive erneut zu verstärken.

Werder-Manager Frank Baumann hat bereits bestätigt, dass man bereits nach entsprechenden Optionen auf dem Transfermarkt Ausschau hält: „Wir hatten ohnehin stets gesagt, dass wir unseren Kader noch um einen weiteren Innenverteidiger ergänzen möchten. Aufgrund der neuen Situation werden wir das Anforderungsprofil noch einmal prüfen.“

Beschäftigt sich Werder erneut mit Neven Subotic?

Vor der Moisander-Verletzung gab es bereits Gerüchte, dass die Bremer ein Auge auf Neven Subotic von Borussia Dortmund geworfen hätten. Der Serbe ist nach seiner Leihe vom 1. FC Köln wieder zum BVB zurück gekehrt, sucht derzeit jedoch einen neuen Verein. Frank Baumann dementierte diese Meldungen zwar und betonte, dass Subotic aufgrund seines Alters nicht in Bremer-Konzept passen würde. Es wird spannend zu sehen ob sich die Meinung von Baumann nach der Verletzung von Moisander in Sachen Subotic nun ändert. Fakt ist, der 28-jährige verfügt über ausreichend Bundesliga-Erfahrung und wäre diesen Sommer zu haben.

Neben Subotic könnte man in Bremen jedoch auch auf Jesper Verlaat aus der eigenen Jugend setzten. Der 21 Jahre Innenverteidiger wurde unmittelbar nach dem Ausfall von Moisander aus der U23 in den Profikader berufen und wird dort in den kommenden Wochen mittrainieren und aller Voraussicht nach auch Teil des Kaders sein. Verlaat verfügt jedoch über keine Bundesliga-Erfahrung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*